Unternehmen

Seit 1992 produziert aki mit aktuell 200 Mitarbeitern in Jihlava, Tschechien Eingabesysteme für den Bereich Steuerungs- und Automatisierungstechnik, sowie Labor- und Medizingeräte für den Kernmarkt Deutschland / Österreich.

Unser Vertriebsbüro im Norden von Baden Württemberg betreut  unsere Kunden am deutschsprachigen Markt in enger Zusammenarbeit mit unseren Entwicklern und Konstrukteuren in Tschechien. Technik- und kaufmännische Teams der aki sind uneingeschränkt deutschsprachig in Wort und Schrift.

Hauptprodukte sind Touchpanels, Folientastaturen, Frontfolien und komplette Eingabesysteme.
Seit 2012 werden auch projective capazitve Touchscreens mit Glas-Overlays, sowie kapazitive Tastaturen  entwickelt und hergestellt. aki verfügt über entsprechende Produktionsbereiche wie Reinraumfertigung und ESD- geschützte Räume für die Elektronikmontage. 

Unser Qualitätssystem ist auf die optimale Vorbereitung und Herstellbarkeit aller Kundenprojekte fokussiert.  Ein integrierter FMEA- Prozess stellt einen wesentlichen Bestandteil des Projektablaufes dar, sobald  bei neuen Projekten Abweichungen vom aki-Standard gefordert sind. aki ist seit 1998 nach ISO 9001 zertifiziert.
 

Produktion

Auf einer Gebäudefläche von insgesamt 4.200 m2 erfolgt die Produktion beginnend mit der mechanischen Fertigung der Grundplatten und dem Siebdruck der Folien, bis zur weiteren Komponentenfertigung, Montage und elektrischen Endprüfung.

Siebdruck
Frontfolien und Schaltungen werden im vollklimatisierten Siebdruck hergestellt. Für besondere Anforderungen erfolgt der Siebdruck im Reinraum.
Neu: aki verwendet biologisch abbaubare Reinigungsmittel im Siebdruckbereich

CNC- Fräsen
Auf speziell für Aluminiumbearbeitung optimierten Maschinen werden komplexe Frontplatten bis zu einer Materialstärke von 35 mm gefräst. aki verwendet je nach Spezifikation oder Anforderung unterschiedliche Aluminiumlegierungen.

Laserplotter
Konturen und Durchbrüche der einzelnen Polyesterfolien und auch der gesamte Folienverbund werden auf CNC gesteuerten Laserplottern geschnitten. Die Programme werden vom CAD erstellt und vom Server an die betreffende Anlage gesendet. Die Produktionsdaten werden erfasst und archiviert.
 
LED-Bonding
Die LEDs werden auf einem für die Bestückung auf flexiblen Materialien konzipierten Automaten gebondet. Es entstehen belastbare Kontaktierungen, die späteren mechanischen und thermischen Belastungen garantiert wiederstehen. Die Positioniergenauigkeit beträgt +/- 0,1 mm, die aktuell minimale Größe der bei aki verarbeiteten LEDs beträgt 0603
 
Montage Reinraum
Die Montage von Displays, Touchscreens und Bedienoberflächen (Glas, Kunststoff, Folie) erfordert Reinraumbedingungen bei kontrollierter Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Um den Schutz der elektronischen Bauteile zu gewährleisten ist der gesamte Bereich ESD geschützt.

Optical Bonding
Die vollflächige Verklebung von Glas-Overlays und Touchscreens sowie die Folgeprozesse erfolgen ebenfalls in temperaturgeregelter Reinraumfertigung.